Freitag, 25. Februar 2011

Triangle Quilt Tutorial

.......
jippie ;-)))) so nun bin ich damit fertig:




                                            der Quilt hat eine fertige Größe von ca.:55“ x 76“

                                   benutzte Schnecke : „Hope“ und einige Streifen „Tradition“

                                   von „Collection for a Cause „ Howard Marcus für moda



            im Quilt sind 1088 einzelne Dreiecke und 32 halbe Dreiecke enthalten ;-))
                    this quilt contains 1088 single triangles and 32 half triangles ;-)))

                       PDF Datei zum Downloaden hier




                  Benötigt wird:



                                You will need:
  1. 1 Jelly Roll und ca. 0.5 -1 yard Hintergrundstoff


  1. ODER ca. 24 helle Streifen und ca. 24 dunkle Streifen 44“ lang

  2. für die Aussenstreifen: ca. 25 dunkle 2,5“ x 44“ breite Streifen

  3. 60° Lineal





1. 1 Jelly Roll and ca. 0,5-1 yard background fabric


2. OR ca.24 light fabric strips and ca. 24 dark fabric strips, 44“ long

3. for the outer border: ca. 25 dark 2,5“ x44“ strips

4. 60° ruler




                     zuerst die Schnecke , den Hintergrundstoff oder benötigte Streifen aussuchen:
                     Choose your favorite Jelly Roll , background fabrics or strips you will play with:






die Streifen bügeln , einen hellen Streifen rechts auf rechts mit einem dunklen Streifen platzieren und auf beiden Seiten zusammennähen (NUR 1 dunklen und 1hellen Streifen beiseite legen und NICHT zusammennähen denn aus jedem werden jeweils 16 einzelne dunkle und helle Dreiecke zugeschnitten)

iron your strips first und then bring one light fabric strip with dark fabric strip right side in place and sew them on both sides together: (ONLY 1 light and 1dark strip wouldn't be stitched together, save them fo later then from each you will need 16 single triangles )






nun werden aus den zusammengenähten Streifen mit Hilfe eines 60° Lineals; viele Dreiecke ausgeschnitten (544 doppelte Dreiecke *Rauten*) , dabei ist das Marti Michells 60° Lineal ( bei den Linealen:Strippers enthalten) am besten: weil.........wird gleich unten erklärt
dann einfach die Spitzen entweder mit dem Finger aufmachen oder den Nahtauftrenner zur Hilfe nehmen ;-)
Auf diese Weise hat man sich schon einen Arbeitsschritt erspart ;-)))

from the sewed strips and using your 60° ruler cut out many (544 double triangles / *diamonds*) triangles , I prefered to use the 60° Marti Michell's ruler (Strippers) and I will say the reason why shortly. Open the seam on the points using your fingers or seam ripper.




                                        
                                             doppelte Dreiecke -> Rauten
                                             double triangles-> Diamonds


Wenn man mit einem normalen 60° Lineal arbeitet hat man nach dem Ausschneiden die lästigen Öhrchen, die man später mühsam abschneiden müßte, beim 60° Lineal von MM kann man die Öhrchen gleich beim Zuschneiden eliminieren ;-), dann hat man jede Menge süße Miniherzchen auf der Matte liegen *ggg* 
bitte immer gegen den dunklen Stoff bügeln!

You can use your regular 60° ruler but sewing this quilt I prefered to use the 60° ruler by Marti Michell because your can elimnate the pesky dog ears immediately, just during the cutting out procedure ;-)))
Press the seam always towards dark fabric.






 wenn man alle doppelten Dreiecke ausgeschnitten und gebügelt hat legt man sich diese auf der Matte zurecht:

arrange your double triangles on your table:





und denn einfach zusammenklappen und durchnähen, die Reihenfolge ist nicht so wichtig, es ist besser wenn sich gleiche Dreiecke nicht nebeneinander wiederholen, auch hier immer gegen den dunklen Stoff bügeln:

take the diamonds , fold up and stitch them together, press the seams always toward the dark fabric:











und dann weiter in Reihen, eine Reihe entält 17 Rauten ( 1 Raute besteht aus einem hellen und einem dunklen Dreieck) + 1 Dreieck extra ( wird gleich unten erklärt) Im Quilt sind 32 Reihen.

stitch the diamonds in rows together, each row contains 17 diamonds ( 1 diamond is made up of 1 light and 1 dark triangle) + 1 triangle extra ( will explain it below) The Quilt contains 32 rows.







in jeder Reihe je nach Reihenfolge kommt links oder rechts 1 extra Dreieck ( in hell oder dunkel), deshalb sollte man sich am Anfang die 2 Streifen beiseite legen.

At the beginning or the end of each row , according to your rows, stitch either light or dark triangle to :



                                              
                                                           so sieht die Rückseite aus:
                                                                    the backside:





Wer IMMER gegen den dunklen Stoff gebügelt hat, hat es dann leichter die Reihen aneinander zu nähen denn die dunklen Dreiecksspitzen „flutschen“ einfacher in die hellen hinein ;-))) Die Spitzen mit Stecknadeln fixieren und zwar IMMER.

it's easier to stitch the rows together when you pressed the light fabrics toward the darks because the points of the dark triangles would slip into the light points nicely, you need to pin the points : ALWAYS!





Reihe für Reihe annähen und zwar am besten in fünfer Schritten, ist leichter.
Stitch the row by row together, it's better to stitch 5 rows first and then sew those to the next 5 sewed rows
 ;-)))






wenn man alle Reihen aneinander genäht hat werden die beiden Seiten, unter Berücksichtigung der 1/4“ Nahtzugabe, begradigt. Wer unter euch gerne recycelt bitte die Übrigbleibsel NICHT wegschmeißen, schaut einfach weiter ( gaaaanz unten im Posting ) was man daraus machen kann ;-)))
P.S. und falls einer unter euch die Reste nicht haben möchte ...nun ja...*ggggg* ich könnte die sehr gut gebrauchen würde mich sehr darüber freuen ;-)

when you are finished and all your rows are stitched together, trim the both sides by leaving 1/4“ seam allowance . If you like recycling projects do not throw your left overs away...just see below what did I make using them ;-)))





dann hat euer Top eine Größe von ca: 40“ x 64“
your top will measure: ca 40“ x 64“





Ich habe dann jeweils nach und nach die dunklen Streifen an den langen Seiten und dann an den kurzen, im Wechsel, angenäht. Um den Quilt auf eine adequate Größe zu bringen sind an den Seiten jeweils 4 Streifen und oben und unten jeweils 3 Streifen angebracht. Ihr könnt natürlich auch die Meterware nutzen ;-))

You can menage your top however you like, I have sewed on the both length sides 4 strips and on both short sides 3 strips each time together but of course you can cut out the borders and outer borders from your favorite yardage.

Viel Spaß beim Nähen! Happy Sewing!


                                                           die Resteverwertung:

                                                            Left over sewing:














Kommentare:

Cattinka hat gesagt…

Liebe Alda,
vielen Dank für die viele Mühe die Du Dir mit dem Tutorial gemacht hast. Das Nähen sieht wieder ganz einfach aus, so wie Du es zeigst, ich bin überhzeugt viele Frauen werden diesen Quilt nachnähen.
LG und ein schönes Wochenende!
KATRIN W.

atarashi hat gesagt…

Hallo Aldona,

vielen Dank für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog!

Dein Tutorial ist klasse und supergut verständlich, vielen Dank!

Sag mal, hast Du die Knöpfchen, die Du bei mir mal gekauft hast, schon verwendet
*neugierigguck*?

Ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Gesche

Marie-Louise hat gesagt…

Liebe Alda
Super toll deine Anleitung, vielen Dank das du dir solch eine Mühe gemacht hast!
Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

Simone de Klerk hat gesagt…

Liebe Alda ~ die Anweisungen und Bilder, die du gibst sind so deutlich! Da traut man sich ja fast, so einen Quilt zu machen (o:
Vielen Dank! Der Quilt ist wirklich toll geworden.

MKatarynka hat gesagt…

excellent tutorial! I't seams to be not very hard. And economic :)
Yout quilt - amazing! Wow!

Anja hat gesagt…

Wow, was für ein toller Quilt!
Und danke für die ausführliche Erklärungen!

Liebe Grüße,
Anja

Westfalenmaedel hat gesagt…

Hallo Alda,

bin über Bentes Blog bei dir gelandet.
Bei deinem Quilt bleibt mir die Spucke weg ;-)
Dreiecke sind für mich der Horror, aber mit deinem wunderbaren Tutorial sieht es soooo einfach aus! Vielen Dank dafür!
Ganz herzliche Grüße aus dem heute sonnigen Ostwestfalen,
Karin

Rose Marie hat gesagt…

This is a great tutorial .... I have bookmarked this for a future project. Many thanks for sharing and you have made a lovely quilt!

Betty hat gesagt…

Hallo Alda, thanks for this great tutorial. If you can make it look this easy it's really good!!
Your quilt turned out beautiful too. I love the borders too.
Now I have to pick a jelly roll!!